YOGA

Die Geschichte

Ursprünglich war Yoga ein rein spiritueller Weg, der vor allem die Suche nach Erleuchtung durch Meditation zum Ziel hatte. Erst viel später entstanden die Asanas, Körperübungen, die zum Ziel hatten, den Körper so zu kräftigen und zu mobilisieren, dass er möglichst lange beschwerdefrei im Meditationssitz verweilen kann. Heute praktizieren wir im Westen hauptsächlich den Hatha Yoga – den Yoga der Energie. Es ist eine Form des Yoga, bei der das Gleichgewicht zwischen Körper und Geist durch körperliche Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama), Reinigungsübungen (Kriyas) und Meditation angestrebt wird.

 

Die Wirkung von Yoga

Grundsätzlich kann Yoga eine positive Wirkung auf die physische und die psychische Gesundheit haben. Auf viele Menschen hat Yoga eine beruhigende und ausgleichende Wirkung. Yoga kann Lebenskraft freisetzen, Blockaden lösen und den Energiefluss aktivieren und harmonisieren. Konzentrations- und Entspannungsfähigkeit werden verbessert. Es entsteht ein Gefühl von Freiheit und Lebendigkeit, innerer Ausgeglichenheit und Ruhe, mentaler Klarheit und Zufriedenheit.

 

YogaFlow

Ich unterrichte einen fliessenden Hatha-Yogastil, der sich den Möglichkeiten und Bedürfnissen unserer westlichen Lebensweise anpasst. Wir bringen die Energie in Fluss und trainieren mit Asanas Kraft, Beweglichkeit, Gleichgewichtssinn und Muskelausdauer, immer begleitet von einer bewussten Atmung. Spezielle Atemübungen ermöglichen den Teilnehmern, noch tiefer in den Zustand der Ruhe und Gelassenheit einzutauchen.

 

Erleben Sie die Freude an bewusster Yoga-Körperarbeit und entdecken Sie neue Wege "nach innen zu gehen" und zu erfahren, was es bedeutet achtsam und konzentriert mit sich selber zu sein.